Neues AKL für Kartons

Neues AKL für Kartons. Die Firma Leineweber ist ein Markenhersteller für hochwertige Bekleidung für Damen und Herren. Mit den Eigenmarken BRAX, BRAX GOLF, EUREX by BRAX, RAPHAELA by BRAX und BRAXactive ist das Unternehmen weltweit vertreten.

Bereits 2006 erhielt BSS den Auftrag, am Standort Herford das Zentrallager für Liegeware zu errichten. Herzstück war das zweigassige AKL mit einer seitlichen Regalkommissionierung und umfangreicher Kartonfördertechnik, das nur ein Jahr später aufgrund des starken Wachstums um eine dritte Gasse erweitert wurde.

2012 erhielt BSS den Auftrag, im Zuge der Erweiterung des Liegewarenzentrums in Herford, das AKL zu vergrößern und das Kommissionierprinzip auf „Ware-zur-Person“ umzustellen.

Errichtet wird ein 3-gassiges AKL mit über 52 700 Stellplätzen für Kartons. Diese werden von Regalbediengeräten der neuesten Generation ver- und entsorgt. In das Lager integriert wird ein Sortersystem der Fa. Dürkopp Fördertechnik, der auftragsrein und reihenfolgerichtig bis zu 5 000 Teile/h sortieren kann.

Durch das neue AKL wird die Lagerkapazität mehr als verdoppelt und die Leistung von aktuell 330 Doppelspielen in der Stunde auf 705 erhöht. Die an die Bestandsanlage angebundene Förderanlage wird mit einer Siemens S7-SPS aus der 400er Familie ausgestattet.

Die Inbetriebnahme der Neuanlage ist für Mitte nächsten Jahres geplant.

 


 

Vollautomatische Kommissionieranlage für Bürobedarf

Vollautomatische Kommissionieranlage für die Büromarkt Böttcher AG Als einer der größten Online-Versandhändler für Bürobedarf ist die vor über 22 Jahren in Jena gegründete Büromarkt Böttcher AG mit über 400.000 Kunden eine feste und preisgekrönte Größe auf dem deutschen Markt. Das erfolgreiche Konzept der Büromarkt Böttcher AG wurde 2011 durch das unabhängige und renommierte Test Portal „Getestet.de“ zum Testsieger mit den besten Preisen gekürt (Getestet.de/Test Bürobedarf-Shops 09/2011). Die logistischen Ressourcen der Büromarkt Böttcher AG sind seit längerer Zeit komplett ausgelastet. Jetzt hat die erforderliche Erweiterung der Logistikhalle um 12.000m² auf insgesamt 18.000m² begonnen und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Der neue Anbau verfügt über 10.000m² Grundfläche und besteht aus einer großzügigen ca. 14,5 m hohen Halle mit vorgelagerten Büroräumen.

BSS wurde im Mai 2012 beauftragt, eine automatische, leistungsstarke Kartonförder- und Kommissionieranlage im Neubau zu errichten.

Zentraler Bestandteil der Erweiterung ist eine Kartonförderanlage, die über eine Förderlänge von mehr als 1,5 Km sowie insgesamt vier Spiralförderer verfügt. Die 36 Kommissionierzonen, aufgeteilt in drei Hauptbereiche, werden allen Bedürfnissen der Gegenwart sowie der Zukunft gerecht. Bei der Planung wurden bereits weitere Ausbaumöglichkeiten mit berücksichtigt.

Die Kommissionierung wird mit einem Pick-by-Voice-System über 50 Sprach-Clients erfolgen.

Die Kartonfördertechnik verbindet die verschiedenen Kommissionier- und Versandbereiche miteinander. Sie ermöglicht zudem das Kreiseln von Behältern innerhalb der Anlage, sofern ein Anfahren des vorgesehenen Kommissionierplatzes einmal nicht möglich sein sollte.

Es wird nach dem Pick- and Pack-Prinzip direkt in fördertechnikgeeignete Versandkartons kommissioniert, die in fünf unterschiedlichen Formate parallel und vollautomatisch aufgerichtet werden.

Des Weiteren wird die Anlage mit zwei volumenreduzierenden Kartonverschließern ausgerüstet, welche die Gebindehöhen beim Verschlussvorgang an die tatsächliche Füllhöhe anpassen und so das erforderliche Transportvolumen erheblich reduzieren.

Neben der rein ökologischen Komponente führt dies auch zu deutlichen Kosteneinsparungen durch den Wegfall der Luftkissenpolsterung und die bessere Ausnutzung des LKW-Volumens.

Die Inbetriebnahme ist für Mitte nächsten Jahres geplant.


 

Lagererweiterung für die Eisherstellung

Langnese beauftragt BSS mit der Erweiterung des Roh- und Packstofflagers Die Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. KG produziert am Standort Heppenheim Speiseeis unter dem Markennamen Langnese.

Der Standort Heppenheim ist eines der größten Eiskremwerke Europas, das auch für viele andere europäische Töchter von Unilever Speiseeis herstellt. Dabei werden jährlich über 160 Mio. Liter Eiskrem produziert. Davon entfällt 1/3 auf Magnum, entsprechend ca. 500 Millionen Stück im Jahr - das sind 950 Magnum pro Minute. Ebenso werden aber auch Capri oder Cornetto Soft im Bereich Impulseis oder auch Multipackungen, Hauspackungen wie Cremissimo oder Viennetta und schließlich auch Waren für die Gastronomie hergestellt.

Nach der Neuausrichtung der Werkslogistik mit einem automatischen Lager für Rohstoffe und Packmittel durch BSS im Jahr 2009, folgt nun die Erweiterung der Anlage um zwei temperaturgeführte Gassen für Fruchtkonzentrate.

Hierzu erhielt BSS den Auftrag, zwei doppelt tiefe HRL-Gassen in einem an die bestehende Lagerhalle neu angrenzenden Gebäude zu errichten. Die neuen Gassen ersetzen das bislang manuell bediente Lager und sind in zwei unterschiedliche Temperaturbereiche unterteilt: ein Kühllager (Gasse 5) und ein Tiefkühllager mit bis zu max. -8 °C (Gasse 4).

Weiter erfolgen der Umbau und die Erweiterung der Palettenfördertechnik für die Warenein- und auslagerung in zwei Ebenen inkl. eines neuen Verfahrwagens und eine Anbindung ins Obergeschoss zu der bestehenden Anlage.

Die Ver- und Entsorgung des Lagers erfolgt durch ein zusätzliches kurvengängiges Regalbediengerät, welches sowohl das neue als auch das bestehende Lager für Verpackungsmaterialien bedienen kann.


 

Intralogistik in Bestform

BSS feiert 20-jähriges Bestehen und blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück.

Gegründet wurde das Unternehmen von dem gebürtigen Münchener Harald Bohnenberg. Der Techniker plante und realisierte mit Lieferanten in den 1980er Jahren bei BMW eine optimale Materiallogistik. Nach zwei Jahren in einer Firma in Düsseldorf machte er sich 1992 in der Klingenstadt im bergischen Land selbstständig.

Neben Gründer Harald Bohnenberg (Finanzmanagement) und Martin Gräb (Vertrieb und Kundenbetreuung) fungiert Vasilios Dossis als weiterer Geschäftsführer. Er ist für die Auftragsabwicklung zuständig.

Die knapp 100 Mann starke Firmenzentrale in Solingen wird unterstützt von weiteren 40 Mitarbeitern, aufgeteilt auf eine Niederlassung in Ilmenau und eine Tochtergesellschaft im polnischen Kattowitz. Kurzfristig soll die Zahl um weitere knapp zehn Programmierer, Inbetriebnehmer und Techniker wachsen.

BSS gehört heute zu den gefragtesten Generalunternehmern im Bereich der Intralogistik für die unterschiedlichsten Branchen. Seit 2006 bildet das Unternehmen mit den Schwestergesellschaften ROFA GmbH und Davidson die ROFA INDUSTRIAL AUTOMATION AG.

Zum Anspruch des Solinger Unternehmens gehört es nicht, sich auf dem Erreichten auszuruhen, sondern immer in Bewegung zu bleiben, neue Märkte zu erschließen und mit innovativen und durchdachten Konzepten die Logistikbranche zu erobern.


 

Erweiterung des Hochregallagers

Rossmann beauftragt BSS mit der Erweiterung des Hochregallagers.

Nachdem das im Jahre 2007 in Betrieb genommene AKL – das Herzstück der Kommissionierung im Logistikzentrum in Landsberg – 2011 erstmals maßgeblich durch BSS erweitert wurde, folgt nun die Erweiterung des bestehenden Paletten-Hochregallagers um drei einfach tiefe Gassen.

BSS erhielt den Auftrag, über 12 000 Palettenstellplätze zu ergänzen und die Ein-/Auslagerleistung deutlich zu steigern. Dieses technisch und organisatorisch sehr aufwändige Projekt wird im ersten Quartal 2013 abgeschlossen sein. Das Hochregal erhält zudem eine weitere Ein-/Auslager-Vorzone, um die zukünftig deutlich größeren Palettenmengen auch sicher und ohne Engpässe aus dem Wareneingang ins Hochregal und aus diesem heraus in die Rüsterei transportieren zu können.


 

Alle Jahre wieder – und das bereits zum 10. Mal

Der 130 m² große Stand bot viel Platz für die zahlreichen Besucher.

Die Jubiläumsveranstaltung der LogiMAT 2012 vom 13. - 15. März in Stuttgart hat das beste Ergebnis ihres Bestehens erzielt und damit alle Erwartungen weit übertroffen.

Mehr als 29 000 Besucher aus aller Welt zog es an den drei Tagen in die Messehallen von Stuttgart.

 

Der Zuwachs der Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss war enorm, was auch wir wieder an unserem Stand erfahren durften.

Auf einer 130 m² großen Fläche präsentierte sich BSS gemeinsam mit der ROFA GmbH in einem stilvollen Ambiente.

Bereits am ersten Messetag durften wir jede Menge Fachinteressierte mit teilweise konkreten Plänen auf unserem Stand begrüßen. Abseits vom restlichen Messetrubel, konnten sich die Besucher in einer ruhigen Atmosphäre intensiv über automatische Logistiklösungen informieren und mit unserem Team aus Spezialisten bereits über erste Lösungsansätze sowie Ausführungsmaßnahmen fachsimpeln.

Wir sind überzeugt, auch dieses Jahr unser Wissen den zahlreichen Besuchern wieder unter Beweis gestellt zu haben und sehen einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit den geknüpften Kontakten optimistisch entgegen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei all denjenigen bedanken, die unserer Einladung gefolgt sind, und freuen uns, Sie auch nächstes Jahr vom 19. – 21. Februar 2013 wieder auf unserem Stand begrüßen zu dürfen.

 

 


 

Produktionspuffer für Heimtiernahrung

Neuer vollautomatischer Produktionspuffer für Whiskas und Co.

Mars Petcare produziert am Standort Bruck an der Leitha (Österreich) Heimtiernahrung. BSS wurde beauftragt, für die Katzennassfutterproduktion (Whiskas, Royal Canin) einen vollautomatischen Produktionspuffer zu errichten nach dem Vorbild der Pilotanlage bei Mars in Verden/Aller, die BSS bereits 2007 entwickelt und errichtet hat.

Realisiert wird ein eingassiges automatisches Hochregallager für Tablarstapel. Mit einer Länge von 26 m und einer Höhe von 6 m bietet es Platz für über 100 Stellplätze. Es dient als Zwischenpuffer zwischen der Sterilisierung und der Verpackung.  Als besondere Herausforderung gelten die hohe Ein-/Auslagerleistung, die höchste Verfügbarkeit, die zu erbringen ist, sowie die Ausführung aller produktberührenden Teile in Edelstahl.

Gesteuert wird der Puffer alleine über die SPS-gestützte Lagersoftware BSS-S-2010, welche auch die Stellplatzverwaltung übernimmt. Die Inbetriebnahme erfolgt Ende November nächsten Jahres.


 

Neues Ersatzteilversorgungszentrum

Kiesel, einer der größten europäischen Baumaschinenhändler, wird am Standort Stockstadt am Rhein sein zentrales neues Auslieferungs- und Schulungszentrum errichten.

Ein zentraler Bestandteil wird ein Ersatzteilversorgungszentrum sein, für das BSS den Auftrag erhielt, ein automatisches Kleinteilelager zu errichten. Der Lieferumfang besteht aus einem eingassigen AKL für doppelt tiefe Lagerung mit umfangreicher Behälterfördertechnik. Das Lager bietet Platz für ca. 10 000 Behälter, die teilweise mit Einsatzkästen ausgestattet sind. Kommissioniert wird an zwei Mehrfachkommissionierplätzen, an denen jeweils bis zu drei Kundenbehälter gleichzeitig kommissioniert werden können. Die Aufträge werden über die SAP-Schnittstelle an die Lagerverwaltungssoftware BSS-L 2010 vergeben. Der langjährige BSS-Kunde Panopa wird diese Anlage im Auftrag von Kiesel betreiben. Im Juni nächsten Jahres wird der Produktivstart erfolgen.


 

Optimierung der Transportwege

Saint-Gobain Weber, mit Sitz in Servon bei Paris, ist ein international führender Hersteller von Produkten für die Bereiche Fassade / Wand, Wärmedämmung, Bodensysteme, Fliesenverlege-Systeme sowie Bautenschutz-Systeme.

Das Lieferprogramm umfasst einfach zu verarbeitende Baustoffe, wie hochwertige Innen- und Außenputze, Mauermörtel, Fliesenkleber sowie chemische Produkte, z.B. für die Bauwerksabdichtung.

Zur Optimierung der innerbetrieblichen Transportwege zwischen der Produktion und dem Freilager am Standort Wülfrath erhielt BSS den Auftrag zur Errichtung einer Förderverbindung mit Pufferfunktion. Ziel ist es, die mittels Stretchfolie gesicherten Paletten von der derzeitigen Abnahmeposition innerhalb der Halle kreuzungsfrei über Kopf direkt zum Freilager außerhalb der Halle zu befördern. Die Fahrwege der werksinternen Gabelstapler können so wesentlich reduziert werden; außerdem werden die Gefahrenpotentiale durch bislang kreuzende Stapler- und Fußgängerwege erheblich entschärft. Zudem bietet die Förderstrecke die Möglichkeit, über 40 Paletten zu puffern, so dass die aus der Produktion kommenden Paletten nicht unmittelbar von der Anlage abgenommen werden müssen. Die zu errichtende Palettenfördertechnik wird mit einer eigenen Siemens-S7-SPS aus der 400er-Familie ausgestattet.


 

LogiMAT 2012: BSS präsentiert Warehouse-Management-System BSS-L 2010

BSS präsentiert auf der LogiMAT 2012 selbst entwickeltes und zertifiziertes Warehouse-Management-System BSS-L 2010 für automatisierte Logistikanlagen
Herzstück einer jeden Logistikanlage ist die Software, die dafür sorgt, dass alle Bereiche, Transporte und Prozesse Hand in Hand ineinandergreifen und die Anlage ihre Funktion erfüllt. Für eine hocheffiziente Lagerhaltung sind reibungslos funktionierende Systeme gefragt, die die Warensortierung- und verteilung gewährleisten.

Unser zertifiziertes Warehouse-Management-System BSS-L 2010 bietet vom Wareneingang über Lagerverwaltung und Kommissionierung bis hin zum Versand alle Funktionalitäten für den perfekten Warenfluss.

Ausgestattet mit einer bedienerfreundlichen Dialog- und Maskenführung ist das modular aufgebaute System exakt an die Arbeitsabläufe Ihres Lagers angepasst. BSS-L 2010 besteht aus einem Hauptmodul, welches mit Zusatz- und Erweiterungsmodulen jederzeit ausgebaut werden kann. Das hat den Vorteil, dass nur diejenigen Funktionen realisiert werden müssen, die zum aktuellen Zeitpunkt nötig sind.

Vor der Inbetriebnahme eines Lagersystems schulen unsere Spezialisten mit Hilfe einer Vorführ- und Testversion die späteren Nutzer. Mit dieser Vorgehensweise sind alle Beteiligten gründlich und sicher auf den Echtstart vorbereitet. Gerade in vollautomatischen Lagern sind die Funktionsfähigkeit der Software im Echtbetrieb sowie der sichere Umgang damit die wichtigsten Kriterien, um die vorgenommenen Leistungswerte dauerhaft einzuhalten.

Auf der LogiMAT 2012 haben Sie die Gelegenheit, eine vollständige Schulungsversion des Lagerverwaltungssystems BSS-L 2010 kennenzulernen und im Detail zu erforschen.

Besuchen Sie uns in Halle 1, Stand 141!


 

Geschäftsführung erweitert

Geschäftsführung erweitert. Die BSS-Materialflussgruppe, Generalunternehmer für Intralogistik mit Sitz in Solingen, hat ihre Führungsebene erweitert und Dipl.-Ing. Vasilios Dossis (45) zum Geschäftsführer bestellt.

In der Funktion als Prokurist leitet der diplomierte Automatisierungstechnik-Ingenieur und geprüfte techn. Betriebswirt (IHK) seit mehreren Jahren erfolgreich den Bereich Projektabwicklung. Mit der Ernennung zum Geschäftsführer wird Herr Dossis für den Gesamtbereich Auftragsabwicklung zuständig sein. Er unterstützt somit Harald Bohnenberg, Gründer der BSS-Materialflussgruppe, welcher sich weiterhin dem Finanzmanagement widmet und Martin Gräb, der die Bereiche Vertrieb und Marketing verantwortet.

Durch seine langjährige Firmenzugehörigkeit kennt Herr Dossis die Gruppe mit ihren bundesweit 130 Mitarbeitern, verteilt auf Niederlassungen und Tochtergesellschaften, bestens.


© BSS Bohnenberg GmbH • Ahrstraße 1-7 • D-42697 Solingen-Ohligs • Tel: + 49 212 / 23 56-0  • Fax: + 49 212 / 23 56-119 • mail@bss-bohnenberg․de